Donnerstag, 31. Oktober 2013

...eine Tablet Tasche


Bisher hatte ich für mein Tablet keine Schutzhülle.

Für meinen Urlaub hatte ich mich entschieden das Tablet mitzunehmen. Dafür aber extra eine Schutzhülle von der Stange kaufen, wollte ich aber nicht. 

Also habe ich einfach ein altes Jeanshosenbein zerschnitten und mir noch zwei passende Stoffe dazu aus meinem "kleinen Sortiment an Stoffen" ;-) ausgesucht.

Ein Schnittmuster habe ich nicht genutzt. Hab es einfach anhand des Tablets pi mal Daumen abgeschätzt. Auf dem Bild sieht es viel zu groß aus, aber das ist es nicht. 
Ich habe beide Stoffe (Innen-  und Außenstoff) mit Vliseline verstärkt, so dass das Tablet auch gut geschützt ist. 

Und so sieht es fertig aus. 

Ab damit zu Rums.
Mir gefällt das Tablet und es hat sich im Urlaub bewährt. 








Donnerstag, 10. Oktober 2013

...die Tasche Joker





Beim letzten Stoffmarkt in Hamburg habe ich mich mit Stoffen und Wachstuch eingedeckt. Nachdem ich zig mal um das Wachstuch herumgelaufen bin, habe ich doch nicht widerstehen können. 
Ich habe das Wachstuch gesehen und wusste sofort, dass ich daraus gerne die Tasche Joker nähen möchte. Meine Stofftasche ist immer zu klein und deswegen wollte ich gerne eine geräumigere, die ich auch abwaschen kann. 
Für die drei mini Rollen Wachstuch habe ich 20 Euro bezahlt und für das Gurtband 5 Euro. Den Reißverschluss hatte ich noch in meinem Sortiment zuhause.





Die Vordertasche für den Schlüssel und alles was man schnell zur Hand haben muss, habe ich etwas abgewandelt. Auf dem linken Bild habe ich es zuerst aufeinander gelegt um es mir vorstellen zu können.

Zuhause fiel mir auch erst auf, dass das Wachstuch nicht mehr für den Innenstoff reicht.








Nach Durchsicht meiner Stoffsammlung bin ich auf einen Stoff gestossen, den ich mal als Schal vernäht habe und im Anschluss gleich wieder entfernt hab. Der war echt eklig auf der Haut. Wasserabweisendes Material, obwohl es kein Wachstuch oder laminierter Baumwollstoff war.  Den habe ich nun einfach aneinander genäht bis ich die benötigte Breite und Länge hatte. Für die Tasche ist er perfekt, da er wasserabweisend ist und die Farbe passt auch noch ideal. 

Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis und bereue nun keine Minute das Wachstuch gekauft zu haben. Mittlerweile finde ich Wachstuch auch viel angenehmer als laminierter Baumwollstoff.

Die Tasche habe ich zwar bereits vor einigen Wochen direkt nach dem Stoffmarkt genäht, aber da hatte ich Probleme mit dem Internet, so dass sie jetzt erst zu Rums kommt ;-)
  



Donnerstag, 12. September 2013

...eine Wendeschürze




Diese Woche war ich fleißig und habe zwei Sachen genäht.Eine Wendeschürze nach dem Schnittmuster von Emmeline Apron und noch einen Rock nach dem Schnittmuster Amy (Den Rock zeig ich euch aber in einen extra Post).

Bei Rums habe ich vor einiger Zeit den Beitrag von Binenstich gesehen. Sie hatte ein schönes Exemplar von der Wendeschürze genäht und so bin ich auf das Schnittmuster aufmerksam geworden. Ursprünglich sind die Schnittmuster auf Englisch geschrieben.  Für mich ein Graus, da mein Englisch arg bescheiden ist. Zum Glück konnte ich das Schnittmuster bei Ebay mittels "Sofort kaufen"ergattern und es war sogar eine deutsche Übersetzung dabei. 



  
Als nächstes habe ich mich bei der Glücksmarie mit den Stoffen eingedeckt, mit denen ich mir die Wendeschürze gut vorstellen konnte. 













Das Oberteil ......














.....und den Rock zusammengenäht...











....und fertig ist die Wendeschürze. 
Ab damit zu Rums. Rums Spanien

























....Amy Nr. 1

Heute zeig ich euch meinen Rock Amy. 

Das Schnittmuster (EBook) habe ich bei Farbemix gekauft und die Stoffe bei Dawanda und Glücksmarie. 

Bei der Größe dachte ich, dass ich genau zwischen L und XL liegen würde. Hab mich für XL entschieden und leider war es die falsche Wahl. Er ist mir zu groß. Ich kann ihn zwar tragen, aber dann ist er extrem hüftig. 

Hab mir den Stoff direkt nachgekauft und nun werde ich ihn  noch einmal in L nähen. 

Das Schnittmuster gefällt mir auch richtig gut. Ich habe zum ersten Mal mit einem Futterstoff innen gearbeitet. Ungewohnt, weil der so weich ist. Man gewöhnt sich aber schnell daran. 


Und hier das fertige Exemplar. Ab damit zu Rums





Donnerstag, 5. September 2013

...eine Einkaufstasche


Diese Einkaufstasche habe ich in einem Nähbuch gesehen und musste sie unbedingt genauso nachnähen. Die Außenstoffe sind von Tilda und der Innenstoff ist ein billiger Stoff vom holländischen Stoffmarkt. 

Die Nähanleitung in dem Buch war für mich etwas ungewohnt. Ich weiß nun, dass ich Nähanleitung als Ebook bevorzuge. Es ist für mich einfacher und verständlicher, wenn ich die einzelnen Nähschritte sehen kann. 


Ich mag meine Einkaufstasche sehr gern und nur in seltenen Fällen bei Spontaneinkäufen mus ich doch noch zur Plastiktasche greifen. Ich habe mich aber Dank der Tasche schon gebessert ;-)

Die Tasche wurde auf Wunsch direkt ein zweites Mal genäht. Meine Freundin Manu hat sich die Tasche gewünscht und zum Geburtstag  auch bekommen. 

Jetzt wo ich das Prinzip verstanden habe geht´s fix und nun ab damit zu Rums

Mittwoch, 4. September 2013

.... noch einen Shelly

Shelly Nummer 2

Dieser Shelly sollte ursprünglich das Nähprojekt einer Freundin werden, die unter meiner Anleitung den Shelly nähen wollte. Mittendrin stellte sie fest, dass ihr das nähen dieses Pullis zu kniffelig ist. 

Ich gebe zu, für den ersten Versuch war der Stoff nicht ideal, da man nicht sofort sah, welche die rechte und linke Seite ist. Dann ist es beim ersten Nähversuch schon schwierig, den richtigen Arm, richtig rum an das Vorder- und Rückenteil zu heften und zu nähen. 

Ich habe ihn bereits mehrere Male genäht und deswegen gehts es mir nun leichter von der Hand. 

 Lange bitten lassen habe ich mich nicht. 
Vorher noch einen Latte Macchiato für uns gekocht und dann die letzten Nähte genäht ;-)
So sieht er fertig aus an ihr. Ich finde er steht ihr richtig gut.

    

....einen Shelly Pulli


Und wieder ist eine Woche rum.

Dieses mal zeig ich euch meinen Shelly Pullover, den ich mir nach dem Schnittmuster von Jolijou genäht habe.


Das Schnittmuster habe ich bei Farbenmix.de gekauft und bin sehr zufrieden damit. Er ist fix genäht und kann mit einem Kragen oder auch kurzem Arm genäht werden. 

Den Stoff habe ich entgegen meiner Gewohnheit bei Karstadt gekauft, weil er mir so gut gefiel. Bei den Ärmeln habe ich einfach Jersey genommen und kein Bündchenstoff. Es geht, aber beim nächsten mal nehme ich doch wieder Bündchenstoff. Ist leichter und er bleibt besser in Form.

Ich liebe diesen Shelly und mit ihm kann es ruhig kühler draußen werden. Ich bin vorbereitet.
;-)


Donnerstag, 29. August 2013

Nicole näht ...: Mein erster Mamina

Nicole näht ...: Mein erster Mamina:


Bei Rums  .http://rundumsweib.blogspot.de/ habe ich schon so oft die Mamina Blusen bewundert.  

Nun sollte es soweit sein. Mein guter und teurer Stoff war mir für den ersten Versuch zu schade. 

Deswegen habe ich gleich zugeschlagen, als ich auf dem Flohmarkt für nur 3,50 Euro unbenutzte Bettwäsche von Ikea kaufen konnte.

Schnell noch das Schnittmuster Mamina von ki-ba-doo zusammengeklebt und ausgeschnitten. 

Das Schnittmuster / E-Book ist wirklich gut beschrieben, so dass ich Anfängerin (Seit 7 Monaten) keine Probleme beim nähen hatte.

Und die fertige Mamina. 
Mir gefällt sie richtig gut und nun ist mein guter Stoff reif und die nächste Mamina wird folgen ;-)






Freitag, 23. August 2013

Mayana 1




Nun ist es soweit. 
Endlich habe ich mich an den Mayana Rock nach dem Schnittmuster von ki-ba-doo gewagt. 

Ich muss zugeben, dass die Stoffkombination abgekupfert ist. 

Ich fand den Rock mit dieser Farbkombi so schön und da er für eine Freundin ist, die die Kombination auch so schön fand, ging kein Weg drum rum. 

Hab aber nicht alles 1 zu 1 übernommen ;-) 

Schließlich ist es sonst kein Einzelstück mehr.




Das Schnittmuster ist super und leicht erklärt. Durch meine Unachtsamkeit habe ich den Reißverschluss 2 mal an der falschen Stelle eingenäht. 

Lach. Einmal sogar in Kniehöhe. Tja, das passiert wenn man mitten in der Nacht näht. Das war aber wirklich meine Schusseligkeit. 

Wird nicht der letzte Mayana sein.  

Nachdem er fertig war, kam das große zittern ob der Rock meiner Freundin passt. Sie war beim ausmessen genau zwischen zwei Größen.


Und was soll ich sagen:  





   Er passt ;-) 



Mein erster Nähversuche noch mit Hand.







          Eulen-Schlüsselanhänger.