Dienstag, 4. März 2014


Der Liebster Award

Hallo Ihr Lieben, 


ich wurde von der Steffi von farbmaeusle  für den Liebster Award nominiert. 

Vielen Dank - ich habe mich über Deine Mail und den 
Liebster Award sehr gefreut!






Durch den Liebster Award sollen Blogs mit wenigen Lesern 
bekannter werden. 

:-)

Mit der Nominierung und der netten Mail von Steffi war für mich
klar, dass ich mitmachen werde.


Zum Ablauf: 
Man
....beantwortet die 10 Fragen, die durch den Nominierenden 
gestellt wurden
...denkt man sich 10 neue Fragen aus....nominiert neue Blogs mit 
weniger als 100 Leser .Und nun komme ich zur Beantwortung der 
Fragen.

1. Welches Nähzubehör hast Du gekauft, aber noch nie verwendet?
Ich habe kein Nähzubehör hier, dass ich bisher noch nicht verwendet
habe. Bei dem Nähzubehör, im Gegensatz zu Stoffen, überlege ich 
meistens lange, ob ich das tatsächlich benötige.

2. Welches Nähprojekt möchtest Du demnächst starten?
Ich habe drei Projekte offen, wobei ich mich noch nicht entschieden
habe, welches Projekt ich zuerst nähe. 
Entweder das Kinderkleid Halima von Farbenmix, eine Bluse von 
Oki-Style oder die Martha von Milchmonster.
Hab bereits die Schnittmuster und die Stoffe hier liegen. 
Es fehlt gerade nur die Zeit. 
3. Bist Du eher ein "Ich-nähe-nach-Anleitung"- oder ein 
"Ich-nähe-ohne-Anleitung-und-probiere-es-einfach-aus"-Typ?

Bei Bekleidung bin ich eher der "Ich nähe nach Anleitung Typ. 
Da sind mir die Stoffe einfach zu kostspielig, als dass ich etwas zerschneide, nähe und nachher passt es nicht. Bei Taschen und
Kleinkram versuche ich es oftmals auch ohne Anleitung und 
meistens klappt es auch ganz gut. 

4. Wie würdest Du Dich in einem Satz beschreiben?

Nähbegeisterte, Stoffsüchtige im Nähfieber die ihre Nähmaschine 
sehr vermissen würde, wenn sie in Reparatur oder Inspektion wäre.


5. Was war Dein 1. Werk und wo und wann (Schulzeit, im Nähkurs 
oder oder oder) hast Du dieses genäht?

Das erste habe ich mit der Hand genäht und das war eine kleine Eule 
als Schlüsselanhänger. 
Das erste richtige Nähprojekt war Wendestulpen für das Handgelenk. 
Die habe ich in einem Nähkurs in einem Hamburger Stoffgeschäft 
genäht. Leider war das Schnittmuster für meine dünnen 
Handgelenke viel zu groß, so dass ich sie nachher an eine liebe 
Freundin verschenkt habe. 

6. Wenn wir einmal in Deiner Stadt (oder Umgebung) sein sollten, 
welchen Nähladen kannst Du uns dort empfehlen?

Ich kann euch in jedem Fall die Glücksmarie empfehlen. 
Die Inhaberin Nina und ihre Angestellten sind sehr hilfsbereit und 
beraten auch kompetent. Aber Vorsicht, es besteht die Gefahr, dass 
man immer mehr kauft, als man eigentlich vorhatte, da so viele 
schöne Stoffe, Zubehör und auch fertige Taschen etc. gekauft 
werden können. Selbst die Plastiktüten (Sternchentüten) in die sie 
die Stoffe einpacken sind der Hit.

7. Auf welchen Gegenstand möchtest Du beim Nähen nie wieder 
verzichten und warum?

Bei Wachsstoff möchte ich nie wieder auf meine Clover Wonder 
Clips verzichten. Verwende sie teilweise sogar bei Baumwollstoff. 
Sie sind total praktisch, weil sie keine Löcher im Wachstuch 
hinterlassen und fixer verwendet werden können als Stecknadeln. Außerdem liebe ich das Stylefix, dass ebenfalls eine gute Fixierung
schafft, insbesondere bei Webbändern.

8. Was hat Dich in letzter Zeit oder im letzten Jahr besonders 
gefreutund glücklich gemacht?

Der Urlaub mit meinen Freunden. Wir sind mehrere Tage den 
GR 221auf Mallorca gewandert, den wir zwar leider völlig 
unterschätzt hatten, letztendlich aber trotzdem sehr schön war. 
Mallorca mal ganz anders. Total abgeschieden und eine traumhafte Landschaft. 

9. Was machst Du in Deiner Freizeit, wenn Du nicht gerade nähst?

Ich liebe es mich mit Freundinnen auf einen Kaffee zu treffen und 
um die Alster zu gehen und zu quatschen.
Außerdem lese ich sehr gerne Krimis und Thriller. 

10. Was machst Du beruflich und wenn Du könntest: Würdest Du 
Dich rückblickend für eine andere Ausbildung/ein anderes 
Studienfach entscheiden?

Ich arbeite im öffentlichen Dienst. Davor habe ich bereits einen 
anderen Beruf ausgeübt. Ich habe eine Ausbildung als 
Zahnarzthelferin abgeschlossen und darin auch noch weitere 5 Jahre gearbeitet. Aber so richtig hat es mir nicht gefallen, so dass ich noch
ein Studium angefangen und abgeschlossen habe. 
Das war genau richtig und ich bin heute sehr zufrieden mit meinem
Job. 

Und nun die nächsten Nominierten:
Marlies  http://gmachtinoberbayern.blogspot.de

Und meine 10 Fragen für euch:

1. Was war Dein 1. Werk und wo und wann (Schulzeit, im Nähkurs oder oder oder) hast Du dieses genäht?
2. Welches Projekt hast du bereits genäht und für wen hast du in der Vergangenheit genäht?
3. Welche Nähmaschine nutzt du? 
4. Welche Online Stoffläden kannst du empfehlen?
5. Welches Schnittmuster gefällt dir persönlich am besten (Welches Schnittmuster und woher hast du es?)?
6. Hast du schon einmal etwas genäht, was dir am Ende nicht gefallen hat?
7. Nähst du auch gemeinsam mit Freunden?
8. Hast du ein eigenes Nähzimmer?
9. Seit wann stellst du deine genähten Sachen bei Rums ein?
10. Hast du momentan einen Lieblingsstoff?